Walter Eichelburg in der Psychiatrie. Netiquette erreicht E-Mail Provider

#1 von Turon , 24.02.2021 10:34

Wie ich zu dem Kerl stehe weiss jeder der mich halbwegs kennt. Habe jetzt laengere Zeit nicht auf die Seite geschaut, denn Walter ging mir definitiv mit seiner
Systemwechsel und Monarchieeinfuehrung und geheimen Quellen die er hatte auf dem Wecker und ich nahm in Schon als Verhaltensgestoerten an.

Es war mir nur unklar warum er den Duennschiss immer wieder von sich gab, das machte seine Seite total unserioes und das schon seit geraumer Zeit. Am Anfang warsin hartgeld.com ziemlich halsschreierisch ober noch zumutbar (war eben bisschen wie Bild Zeitung unter den ganzen Goldseiten) doch hartgeld.com entwickelte sich langsam und bestaendig ins Irrationale bis Extreme hinein.

Geschaut habe ich trotzdem denn es gab immer wieder noch interessante Links.

Und irgendwann habe ich auch das sein lassen, ich meine man muss doch irgendwie bei Webseite dieser Groesse Konsultanten haben.

Dass er wieder normal wird glaube ich nicht, Doch warum ich jetzt ueber ihm schreibe, will ich noch mal eroertern.

Es wird auf bestimmten Seiten behauptet, dass Eichelburgs Meinung das einzige gewesen ist was ihm suspekt machte. Nein Leute. Als Webseitenbetreiber einer Seite mit etwa 120.000 Views im Monat sollte man schon auf den wirtschaftlichen Erfolg der Webseite achten - und eigentlich sollte man Umgangsformen beachten.

Gut ich fluche ja auch ueber diese graesslichen Spinner die wir in der Prollitik haben, kaeme aber nicht auf die IDEE DEN ZU DROHEN, Eichelburg soll aber Mordrohungen begangen haben. Ob das stimmt ist mir nicht klar - konnte vorgeschoben sein, doch Eichelburg hat tatsaechlich Volksverhetzung gegenueber Musels betrieben (da war irgendetwas von Angriff der Muslime mit Waffen gegen zivile Bevoelkerung zu lesen).

Ihr koennt ihn also ganz klar in anderen Bereich reinstecken, als die ganzen serioesen Blogger, denen man die Lebensgrundlage wegzieht, FIESBOOK ist ein hervorragendes Beispiel dafuer. Und die anderen sozialen Medien entwickeln sich genau in diese Richtung.

Doch ganz nur ueber Walter wollte ich nicht sprechen.

Die Welle der sogenannter Netiquette schwabbt jetzt so langsam in polnischen Medien auf die E-Mail ueber - das heisst dort werden die Gruppenrichtlinien und Verhaltensregeln auch verschaerft.

Ich meine das nimmt keiner so richtig wahr, aber inzwischen geht es in die Richtung, dass selbst wenn ich Euch eine Mail schreiben sollte (ALSO PRIVAT AN PRIVAT)
soll man da auf die Ausdruecke achten..... sprich.... AUSLAENDER darf man dort jetzt schon nur noch vorsichtig schreiben, Menschen mit Migrationshintergrund waere noch angemessen... Und wer sich das Wort SCHWUCHTEL erlaubt der verstoesst jetzt auch gegen Netiquette da ist man sowieso homophob eingestuft.

Es passiert also schon wieder etwas was - wie ich finde - ein weiterer Schritt in RICHTUNG EINSCHRAENKUNG DER MENSCHENRECHTE wahrnehme.

Warum?

Wir haben ja in Deutschland ja noch Postgeheimnis. In Polen ja auch. Die Post darf also den Brief nicht lesen, nicht einmal Rasterfahnung betreiben. Es muss also GERICHTLICHE BESCHLAGNAHME DER POST unterschrieben werden. Bei den Mails erwarte ich aber, (weil sich dort computergesteuerte Rasterfahnung sehr wohl unbemerkt umsetzen laesst, dass man bald dort es tun wird, und die Accounts teilweise SPERREN, TEILWEISE, ZEITLICH BEGRENZT, ODER GANZ...


ES geschieht mit kleinen Schritten fast gaenzlich ungemerkt. In meinem Mailaccount in Polen fand ich diese Aenderung...nur sie haben nicht geschrieben was sie geandert haben. Doch die neuen AGBs haben Umfang von 12 Seiten. WER LIEST SO EINEN SCHEISS?

Ich finde private Mails sind der Post ebenbuertig... Es sollte also POSTGEHEIMNIS GELTEN.

Doch auch hier will der Staat und sein juristisches System langsam Mitwissenschaft erlangen. Zum Beispiel: ihr kauft GOLD. Per Versand. Schon erhaelt der Staat unbemerkt einen Beweis dafuer dass ihr Gold gekauft habt. SIE GEHEN ALS GANZ EINFACH STUECK FUER STEUECK WEITER und scheissen darauf, was dazu das GEMEINE VOLK sagt und das gemeine Volk sagt natuerlich NICHTS weil kaum einer die neuen AGBs liest.


Und wenn jetzt ein Waltereichelburg 2.0 zum Beispiel eine Gemeinde wie hartgeld.com per Mail aufgebaut haette - so kann man man ihm das Recht einfach entziehen, diesen Account zu benutzen - denn er vertoesse gegen diesen und diesen Punkt.

Fassen wir mal zusammen.

2004 das war die Geburt von Netiquette bei den Foren.
Dann kamen soziale Medien in grossen Still.... zunaechst konnte man schreiben was man will. Dann kam NetzDG und jezt darf man immer weniger Kritik aussern.
Google schickt fragwuerdige Seiten in den Keller oder entzieht Verguetung, das selbe passiert auf Youtube.
Die Uebrigen freie Foren die es noch bei vielen Portalen gab, betreut jetzt Disqus und auch da wird geachtet welche Posts online gehen und welche nicht.
Und jetzt sind bald Emails dran. Und ueber Emails koennte man sich am einfachsten dann organisieren - aber das wird unterbunden.

SOLL MIR KEINER SAGEN, dass wir nicht in die Diktatur gehene werden.

Turon  
Turon
Beiträge: 1.210
Registriert am: 10.02.2020


RE: Walter Eichelburg in der Psychiatrie. Netiquette erreicht E-Mail Provider

#2 von Jinqwerding , 24.02.2021 12:08

Du bist ja reichlich naiv. Mails waren noch nie "geheim". Oder was meinst du, warum die antifa alles streng verschlüsselt?
Die kommen in jeden server rein wenn er nicht gut verschlüsselt ist.

Zu WE: Volksverhetzung hat er m. Wissens nicht begangen, ich bin aber kein Jurist. Klar ist, daß man auf so einer Seite niemals drohen sollte. Auch wenn es in den Fingern juckt, aber das muß man, der eigenen Sicherheit zuliebe, für sich behalten. Auch pauschale Verurteilungen wie "alle JuXden sind Verbrecher" sollte man unterlassen. Dasist aber eigentlich logisch, oder?

im Internet ist niemand mehr anonym.


Gruß, jinqwerding

Meine Musik bei vimeo: https://vimeo.com/user83821552

Jinqwerding  
Jinqwerding
Beiträge: 249
Registriert am: 08.01.2021


RE: Walter Eichelburg in der Psychiatrie. Netiquette erreicht E-Mail Provider

#3 von Turon , 24.02.2021 22:10

Du das hast Du glaube ich falsch verstanden Natuerlich waren Mails nie geschuetzt... trotzdem unterlagen sie gewisser Privatsphaere. Fuer Geheimdienste waren sie bestenfalls dazu gut geeignet um Spuren zu folgen, aber gerichtlich war nichts verwertbar - sie kamen nur darauf per Mail und konnten den Faden spinnen.

Denn selt wenn Mails nie "zu waren" da konntest Du nicht erwarten, dass Dich jemand wegen einer UNBEDACHTER AUSSERUNG in einer Mail einfaach mal wie FICKBOOK wegen Gemeinschaftsstandards einfach aussperrt.

Nun sind sie einen kleinen Schritt weiter - wenn ihnen Deine Ausserung nicht gefaellt die Du PRIVAT an PRIVAT schicktest koennen sie Dir sagen


Wir haben es per Zufall mitgekriegt dass sie GEGEN uNSERE GEMEINSCHAFTSSTADARS VERSTOSSEN haben, dafuer gibt es jetzt einen Tag Sperre dann 7 Tage, DANN EINEN MONAT und dann SUSPENDIERUNG. Ist ja natuerlich ganz nett wenn sie dich deswegen in den BANKROTT schicken, weil Du Deine Geschaeftskorrespondenz mit Kunden und Lieferanten abwickelst... Da darfst DIE anrufen und sagen - leider kann ich Eure Mails in 3 Tagen erst lesen weil es eben eine Sperre gibt.

Bei Facebook zerstoerte man schon so ganze Existenzen.... Murks Zuckerhut ist da Vorreiter... Ich meine er sperrte selbst den Account von Donald Trump, oder?

Turon  
Turon
Beiträge: 1.210
Registriert am: 10.02.2020


RE: Walter Eichelburg in der Psychiatrie. Netiquette erreicht E-Mail Provider

#4 von Turon , 24.02.2021 22:15

Eichelburg hat DEFINITIV VOLKSVERHETZUNG BEGANGEN... Es ist nur eine Frage der Interpretation....

Es reicht zum Beispiel so etwas... Leute da ist eine Bande von Polen die bereiten sich auf eine Grossoffensive vor um Autos zu klauen.

Es reicht ein kleines Woertchen zu viel...Schreib einfach mal rein berreitet Euch gut auf diese Diebe vor....(im Darnet findet man geeignete Gegenmittel) UND SCHON IST DAS EINE VOLKSVERHETZUNG...VOLK KAUF WAFFEN.

Und juristisch erst RECHT, denn Juristen gehen von Verdunkelungsgefahr und dann gilt es UM SO EHER - weil der sich zu verteigende gar nicht erklaerte was er damit meinte.

Kenn man ja... DIE DREHEN ALLES UM.

Dabei sollte jeder von Euch wissen, dass IHR JA DAS RECHT ZU SCHWEIGEN HABT, DENN ALLES WAS IHR SAGT KANN GEGEN EUCH VERWENDET WERDEN.

Turon  
Turon
Beiträge: 1.210
Registriert am: 10.02.2020


   

Ueberigens Jungs - das Video von Hans Georg Maassen
Darf ich?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz