Mark Zuckerberg warnte vor Covid-Impfung

#1 von Coconutcandy , 21.02.2021 11:07

bitte selber lesen:
https://www.epochtimes.de/politik/auslan...n-a3451295.html

und auch den Link beachten, in dem die Original-Aussage von Zuckerberg zu hören (und auf deutsch zu lesen) ist:
https://www.projectveritas.com/news/face...ion-of-his-own/


 
Coconutcandy
Beiträge: 3.918
Registriert am: 08.06.2014


RE: Mark Zuckerberg warnte vor Covid-Impfung

#2 von Socke , 21.02.2021 11:27

Noch nicht gelernt? - "Wahrheit" ist etwas Variables, genau wie im Roman "1984". Heute sind OP-Masketragen und die Impfung das Maß aller Dinge, übermorgen schon kann das ganz anders sein.

 
Socke
Beiträge: 15.409
Registriert am: 08.06.2014


RE: Mark Zuckerberg warnte vor Covid-Impfung

#3 von Tempranillo , 21.02.2021 11:51

Zuckerberg bestätigt meine Ansicht, daß die USA eine Völkermordnation sind:

Zitat
„Aber ich möchte nur klarstellen, dass ich bei diesem [Impfstoff] einige Vorsicht walten lasse, weil wir einfach die langfristigen Nebenwirkungen dessen nicht kennen, was die grundlegende Änderung der DNA und RNA der Menschen [auslöst] … im Grunde die Fähigkeit, diese Antikörper zu produzieren, und ob das andere Mutationen oder andere Risiken im weiteren Verlauf verursacht. Es wird also an beiden Wegen der Impfstoffentwicklung gearbeitet“, sagte Zuckerberg im Video.

Tempranillo  
Tempranillo
Beiträge: 785
Registriert am: 05.03.2020


RE: Mark Zuckerberg warnte vor Covid-Impfung

#4 von Tempranillo , 21.02.2021 12:18

Der nächste US-Völkermord soll nicht mehr im kontinentalen Rahmen erfolgen, jetzt ziehen sie es global auf.

Zitat
G7 Leaders’ statement, 19 February 2021

We will intensify cooperation on the health response to COVID-19. The dedication of essential workers everywhere represents the best of humanity, while the rapid discovery of vaccines shows the power of human ingenuity. Working with, and together to strengthen, the World Health Organisation (WHO), and supporting its leading and coordinating role, we will: accelerate global vaccine development and deployment; work with industry to increase manufacturing capacity, including through voluntary licensing; improve information sharing, such as on sequencing new variants; and, promote transparent and responsible practices, and vaccine confidence. We reaffirm our support for all pillars of the Access to COVID-19 Tools Accelerator (ACT-A), its COVAX facility, and affordable and equitable access to vaccines, therapeutics and diagnostics, reflecting the role of extensive immunisation as a global public good. Today, with increased financial commitments of over four billion USD to ACT-A and COVAX, collective G7 support totals seven and a half billion USD. We invite all partners, including the G20 and International Financial Institutions, to join us in increasing support to ACT-A, including to increase developing countries’ access to WHO-approved vaccines through the COVAX facility.

https://www.consilium.europa.eu/en/press...ders-statement/



Auch die UNO und alles, was an ihr dranhängt, IWF, UNESCO, UNICEF, WHO, NATO usw., ist eine Organisation des amerikanischen und globalen Völkermords.

Ihr d.h. wir alle werdet(n) noch Gelegenheit bekommen, festzustellen, daß meine Einschätzung leider wieder einmal richtig gewesen ist.

Zehn Minuten ohne Völkermordmentalität:

https://youtu.be/c-SwZpw7Gg4

Wie könnte die maximale Gleichberechtigung aller Beteiligten politisch eingeordnet werden? Ist sie demokratisch? Nur wenn man die Demokratie danach beurteilt, was auf dem Papier steht, wobei Beethovens italienische Satzüberschrift *Adagio affetuoso ed apassionato* schon nicht ins Konzept paßt. Wirklich demokratisch wäre ein englischer Titel gewesen.

Hält man sich an die Wirklichkeit, ist die Demokratie eine noch abstoßendere Diktatur als der Nazismus, da das Volk geradezu pharaonisch unterdrückt wird, und wir uns den Pharao als satanischen Herrscher einer fremden Macht vorstellen müssen.

Auf dieses Streichquartett paßt keines der üblichen politischen Etiketten. Aber europäisch ist es ganz bestimmt. Überträgt man es auf das Politische, handelt es sich um ein Europa wie es sein könnte, wo jede Nation ihre eigene Stimme hat, und es ansatzweise einmal gewesen ist, in den Zeiten der Bismarck'schen Staatenordnung, die von Angloamerika zerstört wurde.

Giuseppe Fallisi gab in seiner kurzen Ansprache anläßlich des Robert Faurisson-Preises hervorragende Hinweise, daß das Soziale, auch Sozialistische den liberalkapitalistischen Bestien ein Dorn im Auge gewesen ist, und sie sich genötigt sahen, die durch ihre bloße Existenz das auf Lüge, Betrug und Ausbeutung beruhende System der City und Wall Streets infrage stellende populistische Alternative zu vernichten und die zugehörigen Völker auszurotten.

Fallisi hat Céline und vermutlich auch Delaisi gelesen.

Demokratie und Anglokapitalismus müssen, wollen sie existieren, jede Systemalternative bedingungslos in den Boden stampfen. Darin liegt eine Erklärung für beide Weltkriege, die Vernichtung Dresdens und zwei Atombomben auf japanische Zivilisten.


Tempranillo  
Tempranillo
Beiträge: 785
Registriert am: 05.03.2020

zuletzt bearbeitet 21.02.2021 | Top

   

Darf ich?
Aufruf zum Boykott Hagebaumarkt

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz