Inmitten der Anonymität der Großstadt: verunfalltes Auto steht stundenlang auf Mittelinsel

#1 von Socke , 29.10.2017 20:52

.. Unfallfahrer und Insassen waren nach dem Unfall sofort per Taxi geflüchtet.
Mmh, Berlin-Gesundbrunnen und ein weißes Auto? - So was fahren zu 98% dort die Mohammedaner. Der Unfallort liegt zudem im Ghetto. Klarer Fall, das waren mal wieder die üblichen Verdächtigen:



Quelle:
https://www.morgenpost.de/berlin/polizei...n-juckt-es.html

 
Socke
Beiträge: 11.726
Registriert am: 08.06.2014


RE: Inmitten der Anonymität der Großstadt: verunfalltes Auto steht stundenlang auf Mittelinsel

#2 von Sparrowhawk , 30.10.2017 08:58

Das sah eher aus wie schlecht eingeparkt, vll. hat sich deshalb nimand darum gekümmert


Dr. rer. Archivalia des Clubs und des Notquartiers
Archäologe ehrenhalber des Clubs und des Notquartiers

 
Sparrowhawk
Beiträge: 2.193
Registriert am: 08.06.2014


RE: Inmitten der Anonymität der Großstadt: verunfalltes Auto steht stundenlang auf Mittelinsel

#3 von Coconutcandy , 30.10.2017 20:05

Bei uns gibts auch sowas ähnliches, das läuft aber unter Kunst.


 
Coconutcandy
Beiträge: 2.464
Registriert am: 08.06.2014


RE: Inmitten der Anonymität der Großstadt: verunfalltes Auto steht stundenlang auf Mittelinsel

#4 von Jimbo , 03.11.2017 12:20

Vor ein paar Wochen war ich in Wien und wie's der Teufel haben will, fällt die Lichtmaschine aus. Lämpchen leuchtet auf. Aha. Also ruf ich eine Werkstaat an, die ich schon mehrmals beschäftigt habe, bekomme sofort einen Termin - wenn ich da bin. Auf dem Weg dahin streikt das Auto ganz, die Batteriespannung ist auf 8 Volt herunten. Fahrzeug blockiert einen links durch Sperrlinie begrenzten einzelnen Fahrstreifen. Jede Menge Gegenverkehr, man staut und hupt hinten und wenn mal ein Loch im Gegenverkehr ist, dann fahren die Leute an mir vorbei. Anruf bei der Werkstatt, Ergebnis: mit Abschleppen ist nix, der Abschleppwagen ist irgendwo. Also ÖAMTC (= wie ADAC). Er kommt dann in einer Stunde, früher geht nicht. Dann kommen zwei Funkstreifen mit je zwei Polizisten daher. Blaulicht. Die Herren steigen aus, halten den Gegenverkehr auf und schieben das Fahrzeug gegenüber in eine Nebenfahrbahn. Ich muss "nur" lenken, was bei einem X5 mit breiten Reifen auch nicht ganz leicht ist. Motor läuft ja nicht. Die vier netten Herren verabschieden sich von mir, keiner schreibt etwas auf oder verlangt von mir einen Ausweis. Trinkgeld kann man ja wohl nicht geben. Dann, viel später kommt der Bursche vom ÖAMTC, wir hängen eine Ersatzbatterie rein und bis zur Werkstatt gehts glatt dahin.


Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

 
Jimbo
Beiträge: 5.503
Registriert am: 09.06.2014


RE: Inmitten der Anonymität der Großstadt: verunfalltes Auto steht stundenlang auf Mittelinsel

#5 von Socke , 03.11.2017 20:42

Ja verdammte Technik. Mit dem Elektrokarren wäre Dir das nicht passiert. Für Stadtfahrten dürfte der locker reichen.
Wann kommt Dein BMW i3? (Als Zweit- od. Drittwagen)
https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_i3
---

Zitat von Jimbo im Beitrag #4
Fahrzeug blockiert einen links durch Sperrlinie begrenzten einzelnen Fahrstreifen. Jede Menge Gegenverkehr

Ja das sieht man ja auf dem Foto im ersten Beitrag ganz unten
---

Nachtrag zum Thema Elektromobilität:
Die einseitige Festlegung nur auf den Elektrowagen sehen auch andere sehr kritisch
http://www.mmnews.de/wirtschaft/34481-wi...ngsmotor-verbot


 
Socke
Beiträge: 11.726
Registriert am: 08.06.2014

zuletzt bearbeitet 03.11.2017 | Top

   

kanamara matsuri
Deutschland jetzt größter Computerhersteller

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen