Forderungen einer Partei und eigenes Verhalten innerhalb dieser Partei

#1 von Socke , 17.09.2017 20:43

Oh, da kollidieren wohl die Forderungen mit dem eigenen Verhalten, was den Forderungen genau entgegen steht:
http://www.achgut.com/artikel/top_10_der...ozial_heuchelei

 
Socke
Beiträge: 11.212
Registriert am: 08.06.2014


RE: Forderungen einer Partei und eigenes Verhalten innerhalb dieser Partei

#2 von Sparrowhawk , 20.09.2017 14:29

11. Die Haltung der SPD zu Gewalt.
Rechte Gewalt wird zwar richtigerweise kritisiert und verurteilt, aber kaum kommt es zu islamischer Gewalt oder gar zu linker Gewalt, wird sich entweder gar nicht geäußert oder man übt sich in Leugnen oder Beschwichtigungsformeln. Kriminelle Straßenterroristen wie die Antifa werden auch von der SPD unterstützt und gefördert. Einem Aktionsbündnis gegen linke Gewalt, wie in BaWü im September 2016 von Schwarzgelb angeregt, verweigern sich Rot/Rot/Grün bis heute. Manuela Schwesig strich sogar in ihrer Zeit als Familienministerin die Extremismusklausel, so dass jetzt auch wieder linke Banden bezahlt werden können, die nicht auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. Ralf Stegner konnte sogar ohne jede Maßregelung zu Gewalt gegenüber sog. Rechtspopulisten aufrufen ("... das Personal der Rechtspopulisten attackieren.")


Dr. rer. Archivalia des Clubs und des Notquartiers
Archäologe ehrenhalber des Clubs und des Notquartiers

 
Sparrowhawk
Beiträge: 2.063
Registriert am: 08.06.2014

zuletzt bearbeitet 20.09.2017 | Top

   

Grüne: Kurz vor dem Weltungergang!
"Flüchtlinge" geflüchtet

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen