"Flüchtlinge" geflüchtet

#1 von Socke , 18.09.2017 21:18

Haha, dem Bund sind "Flüchtlinge" verloren gegangen:
Die Story: Auf der Autobahn aus Polen greift man einen Lkw mit über 50 zusammengepferchten "Flüchtlingen" auf (lebend). Die "Flüchtlinge" kommen in ein Flüchtlingsheim, der Lkw wird beschlagnahmt und der Fahrer verhaftet. So weit so normal. Jetzt sind die frischen "Flüchtlinge" aus dem Heim aber spurlos und komplett verschwunden. Man vermutet, sie sind geflüchtet. Melden sich dann irgendwo unter anderem Namen an, um die Unterstützung zu kassieren. Man wird das also nie aufklären.

http://www.mmnews.de/politik/29701-fluec...kw-verschwunden

(War diese Geschichte hier: )
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/a...m/20338042.html
http://www.tagesspiegel.de/berlin/a12-in...m/20338106.html
http://www.tagesspiegel.de/berlin/a12-in...r/20339802.html

 
Socke
Beiträge: 11.212
Registriert am: 08.06.2014


RE: "Flüchtlinge" geflüchtet

#2 von Socke , 18.09.2017 21:39


 
Socke
Beiträge: 11.212
Registriert am: 08.06.2014

zuletzt bearbeitet 18.09.2017 | Top

RE: "Flüchtlinge" geflüchtet

#3 von Coconutcandy , 18.09.2017 22:45

Wir melden uns aber weiter brav ab und um beim Amt, wenn wir umziehen. Da tun wir so, als ob hier in Deutschland alles noch seine Ordnung hätte.


 
Coconutcandy
Beiträge: 2.235
Registriert am: 08.06.2014


RE: "Flüchtlinge" geflüchtet

#4 von Socke , 19.09.2017 22:47

Man rechnet ganz fest mit dem Wiederauftauchen der Geflüchteten:
https://www.morgenpost.de/brandenburg/ar...echtlingen.html

 
Socke
Beiträge: 11.212
Registriert am: 08.06.2014


   

Forderungen einer Partei und eigenes Verhalten innerhalb dieser Partei
In der Hauptstadt wird sogar ins Polizeipräsidium eingebrochen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen