Dresden: kleine Täter?

#1 von Coconutcandy , 25.11.2019 12:26

"mehrere auffällig kleine Täter flüchteten durch einen schmalen Schacht."
Oha!
https://www.bild.de/regional/dresden/dre...54972.bild.html


 
Coconutcandy
Beiträge: 3.943
Registriert am: 08.06.2014


RE: Dresden: kleine Täter?

#2 von Jimbo , 25.11.2019 17:24

Hobbits?


Alles wird gut! Nichts wird besser!

 
Jimbo
Beiträge: 7.567
Registriert am: 09.06.2014


RE: Dresden: kleine Täter?

#3 von Socke , 25.11.2019 19:14

Zitat von Jimbo im Beitrag #2
Hobbits?

Nein, die wohl am wenigsten.
Es ist doch bekannt, dass Ciganski-Clans ihre Kinder und Jugendlichen vorschicken, um solche Diebstähle auszuführen. Die Kinder werden da regelrecht ausgebildet.
Hier ging es wohl darum, durch einen Schacht oder Zugang zu gelangen, der für Erwachsene nicht passierbar ist.
Nun ist die Beute schon längst beim Zigeuner Baron und der suhlt sich darin wie Dagobert Duck.
Schöne bunte Welt.
Und immer dran denken: Gemäß der EU-Direktive ist der Schaden zum Bruttosozialprodukt positiv hinzuzuzählen, so sind wir jetzt alle ein wenig "reicher" nach dieser Zählweise. Ja, wir lieben diese bunte Bereicherung.

 
Socke
Beiträge: 15.471
Registriert am: 08.06.2014


RE: Dresden: kleine Täter?

#4 von Socke , 25.11.2019 20:56

 
Socke
Beiträge: 15.471
Registriert am: 08.06.2014


RE: Dresden: kleine Täter?

#5 von Coconutcandy , 04.12.2019 18:09

Die Polizei hat dann ein Video von den Tätern veröffentlicht, darin waren sie nicht deutliche zu erkennen. Allerdings konnte man sehen, wie stark sie immer wieder mit einem schweren Hammer in Glasscheiben hineingehauen haben. Das können eigentlich keine Kinder sein, ich ziehe also meine Aussage zwischen den Zeilen zurück. Ich glaube, man hat sich da mit der Größe geirrt und es waren ganz normal große Männer.


 
Coconutcandy
Beiträge: 3.943
Registriert am: 08.06.2014


   

In Schweden ist was los
Es schneit ...

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz