Im Gedenken an alle Touristen, die ...

#1 von Jimbo , 28.10.2019 06:57

... Opfer von Angriffen durch Wölfe geworden sind.
(das ist in den USA, Europa wird folgen. Dann ist wohl Schluss mit der Wolfsromantik)

http://www.edkochwolffoundation.com/ed-k...--memorial.html
https://www.google.at/search?client=oper...=UTF-8&oe=UTF-8


“I have but one lamp by which my feet are guided, and that is the lamp of experience. I know of no way of judging the future but by the past.”
Patrick Henry

 
Jimbo
Beiträge: 7.567
Registriert am: 09.06.2014

zuletzt bearbeitet 28.10.2019 | Top

RE: Im Gedenken an alle Touristen, die ...

#2 von Socke , 28.10.2019 17:04

Das es in New York Zeiten gab, wo das Wolfsproblem im Stadtpark, gemeint ist hier sicher der Central Park oder Vorläufer davon, so stark war, dass man solche Gedenkskulpturen aufstellte!

 
Socke
Beiträge: 15.471
Registriert am: 08.06.2014


RE: Im Gedenken an alle Touristen, die ...

#3 von Jimbo , 29.10.2019 07:56

Im Central Park gibts nach Sonnenuntergang nur mehr ein Problem mit menschlichen "Wölfen". Aber andere Parkanlagen am Rande der Stadt sind heute noch mit Wölfen verseucht - genau davor warnt diese Skulptur! Viele Amerikaner leben mit Schwarzbären, Braunbären, Pumas, hie und da auch Grizzlies und eben Wölfen in ihrer Gegend zusammen. Es macht keinen Sinn, die Viecher abzuschießen, es sind zu viele. In Florida sind es Alligatoren, die in so manchem Pool am Morgen gefunden werden. Es gibt da eine eigene Truppe, die auf die Entfernung dieser netten Tierchen spezialisiert ist. Auch wenn die USA heute rund 320 Mio Menschen beherbergen, das Land ist außerhalb der Städte immer noch dünn besiedelt und bietet vielen für Menschen gefährlichen Tieren einen Lebensraum.


“I have but one lamp by which my feet are guided, and that is the lamp of experience. I know of no way of judging the future but by the past.”
Patrick Henry

 
Jimbo
Beiträge: 7.567
Registriert am: 09.06.2014


RE: Im Gedenken an alle Touristen, die ...

#4 von Socke , 29.10.2019 17:34

Ah ja, ich sehe schon (unter Zuhilfenahme einer online-Karte):
Da ist New York eben nicht nur das reine Stadtgebiet, sondern auch eine Art Bundesstaat mit größerer Ausdehnung und Wäldern außerhalb des reinen Stadtgebietes, die sich dort "Park" nennen. Z.B. der Adirondack Park, offenbar ein Waldgebiet mit fast 100km Ausdehnung. So ist es gut vorstellbar, dass da die div. Viecher drin hausen und auch mal in Richtung Stadtgebiete wandern auf ihrer Suche nach einfach zu erlangender Nahrung.

 
Socke
Beiträge: 15.471
Registriert am: 08.06.2014


RE: Im Gedenken an alle Touristen, die ...

#5 von Jimbo , 29.10.2019 17:44

Nun, nur so viel zum deutschen Volks-Märchen, dass Wölfe niemals nicht einen Menschen anfallen ...


“I have but one lamp by which my feet are guided, and that is the lamp of experience. I know of no way of judging the future but by the past.”
Patrick Henry

 
Jimbo
Beiträge: 7.567
Registriert am: 09.06.2014


RE: Im Gedenken an alle Touristen, die ...

#6 von Socke , 31.10.2019 21:39

Zitat von Jimbo im Beitrag #5
zum deutschen Volks-Märchen, dass Wölfe niemals nicht einen Menschen anfallen ..

Nun geh doch mit den guten Menschen, den Gutmenschen nicht so hart ins Gericht, wenn die glauben wollen, alle Menschen und Tiere sind von Natur aus gut und Böses liege nur in aufhetzenden Erlebnissen während der Kindheit.

 
Socke
Beiträge: 15.471
Registriert am: 08.06.2014


RE: Im Gedenken an alle Touristen, die ...

#7 von Coconutcandy , 03.11.2019 14:02

Manche glauben halt, daß man aus einem Wolf durch Zureden einen Vegetarier machen kann.

Das gilt im übertragenen Sinn auch für andere Bereiche.


 
Coconutcandy
Beiträge: 3.943
Registriert am: 08.06.2014


   

Da verloren sie ihre Posten (wg. falscher Äußerungen)
Stürze haben sie den Stecker gezogen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz