Wiederansiedelung gefährlicher Wildtiere

#1 von Socke , 08.12.2014 22:41

Zitat - "für jeden getöteten Wolf werden in der Folge nicht weniger, sondern mehr Nutztiere gerissen."
So einen klaren linearen Zusammenhang wie in dem Artikel suggerriert halte ich für Blödsinn.
Na ja, was die Gutmenschen da behaupten wird in dieser Einfachheit sicher nicht zutreffen.
Und wenn fast alle Wölfe geschossen werden, reißt der letzte Wolf dann fast alle Nutztiere?
Nee, so einfach ist das nicht. Dass der Verlust eines Leit-Tieres mehr als soziale Unruhe in so ein Wolfsrudel bringt wird sicher stimmen. Dass dieses Rudel dann vermehrt Nutztiere reißt und das auf Dauer, wage ich zu bezweifeln.
Den Artikel werte ich eher als eine heimliche Fürsprache für die Wiederansiedelung von Wölfen in eher dicht besiedelten deutschen Gebieten. Und man tut ja alles dafür, dass sich der Wolf wieder weiter verbreitet. Bis hinein in Niedersachen (Hannover) sollen sie sich schon ausgebreitet haben.
Es nur eine Frage der Zeit, bis auch mal kleine Kinder oder vielleicht sogar ältere Leute Opfer von Wölfen werden.
http://www.tagesspiegel.de/wissen/sinnlo...s/11086510.html

 
Socke
Beiträge: 11.989
Registriert am: 08.06.2014


RE: Wiederansiedelung gefährlicher Wildtiere

#2 von Socke , 01.01.2015 23:30

Nicht direkt eine Wiederansiedlung ehemals verdrängter Tiere sondern ein Ausbruch importierter Arten aus Haltung in Gefangenschaft:

Fische angeln nicht mehr notwendig, sie springen einem direkt ins Boot!

 
Socke
Beiträge: 11.989
Registriert am: 08.06.2014


RE: Wiederansiedelung gefährlicher Wildtiere

#3 von Socke , 30.03.2015 23:22

Erschossener Wolf in Südbrandenburg entdeckt:

http://www.morgenpost.de/brandenburg-akt...senen-Wolf.html

 
Socke
Beiträge: 11.989
Registriert am: 08.06.2014


RE: Wiederansiedelung gefährlicher Wildtiere

#4 von Coconutcandy , 03.04.2015 00:23

Jetzt hat also einer einen Wolf erschossen.

Und nach der Logik in dem ersten Posting würden in Zukunft weniger Nutztiere gerissen, wenn dieser Wolf nicht erschossen worden wäre. Denn dieser Wolf wäre sicher ein Vegetarier geworden, aus Dankbarkeit, daß er noch am Leben ist.


 
Coconutcandy
Beiträge: 2.556
Registriert am: 08.06.2014


RE: Wiederansiedelung gefährlicher Wildtiere

#5 von Sparrowhawk , 07.04.2015 06:10

Ja genau... Wölfe sind ja auch bekannt dafür, sich bewusst vegan zu ernähren... und wählen dann die Grünen oder wie ?


Dr. rer. Archivalia des Clubs und des Notquartiers
Archäologe ehrenhalber des Clubs und des Notquartiers

 
Sparrowhawk
Beiträge: 2.249
Registriert am: 08.06.2014


   

Das Gewichts des Protons
Rundfunk- und Fernsehegebühr

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen