Das Gewichts des Protons

#1 von Socke , 31.03.2015 19:35

Zitat - "Einem Wissenschaftlerteam ist es gelungen, den Masseunterschied von Protonen und Neutronen zu berechnen. Dafür benötigten sie die Computerleistung gleich mehrerer Rechenzentren. Neutronen sind einen Hauch schwerer [als Protonen]: Ihre Masse ist etwa 1,4 Promille größer als die der Protonen. Das ist aus diversen Experimenten seit vielen Jahren bekannt."

Ja, macht irgendwie Sinn, wenn man sich verdeutlicht, dass bei einem Neutronenstern die Elektronen in die Protonen "gedrückt" werden, so dass das Neutron ja schon von dieser Erkenntnis her minimal schweren sein muss als das Proton.

Zitat - "während freie Neutronen im Schnitt bereits nach rund 15 Minuten zerfallen."
Oh, das ist unangenehm. Denn abgebrannte Kernbrennstäbe geben als Strahlung eben auch Neutronenstrahlung ab. Und diese Neutronen "zerbröseln" dann also innerhalb von 15 Minunten unter Abgabe weiterer Strahlung und Teilchen. Also gar nicht gesund, sich solche Neutronen einzufangen!

http://www.morgenpost.de/web-wissen/arti...r-Protonen.html

 
Socke
Beiträge: 10.031
Registriert am: 08.06.2014


RE: Das Gewichts des Protons

#2 von Sparrowhawk , 07.04.2015 06:09

Wird das dann eine neue Foren-Maßeinheit ? Sozusagen von Gewichtgramm zu Gewichtprotonen ?


Dr. rer. Archivalia des Clubs und des Notquartiers
Archäologe ehrenhalber des Clubs und des Notquartiers

 
Sparrowhawk
Beiträge: 1.861
Registriert am: 08.06.2014


RE: Das Gewichts des Protons

#3 von Socke , 07.04.2015 23:35

Um solche schwerwiegenden Fragen beantworten zu können bräuchten wir "ihn". Da das unmöglich ist, werden wir wohl auf ewig ohne Antwort bleiben.

 
Socke
Beiträge: 10.031
Registriert am: 08.06.2014


   

Räuber küsst Überfallene und gibt ihr geraubtes Geld zurück
Wiederansiedelung gefährlicher Wildtiere

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen