Autofahrer verwirren

#1 von Socke , 14.11.2014 19:29

"Wir wollen die Autofahrer verwirren".

Grüne und grün angehauchte Wirrköpfe überall!
http://www.tagesspiegel.de/berlin/neues-...n/10977792.html

 
Socke
Beiträge: 10.136
Registriert am: 08.06.2014


RE: Autofahrer verwirren

#2 von Arschministrator , 15.11.2014 06:12

schilda!


 
Arschministrator
Beiträge: 1.550
Registriert am: 07.06.2014


RE: Autofahrer verwirren

#3 von Jimbo , 18.11.2014 17:29

Begegnungszonen - haha! Wurde in Wien schon umgesetzt, die rot-grüne Stadtregierung (Verkehrsstadtrat ist eine grüne Griechin namens Vassilakou) und die haben aus der Mariahilferstrasse, einer dicht befahrenen und begangenen Einkaufsstrasse, eine Fussgängerzone samt etlichen 'Begegnungszonen' gemacht, wo also Busse und Autos, Fahrradfahrer und Fussgänger einander klasse behindern und bedrohen dürfen. Es gab schon ein paar ernsthaftere Vorfälle (Klartext: Unfälle), doch das will man nicht hochspielen und auch nicht gross publik machen. Das heisst: das Konzept ist scheisse, bedroht Leben und Gesundheit von Menschen. Na, nächstes Jahr gibts eh wieder Wahlen in Wien und da ist nach aktuellen Umfragen ein FPÖ-Bürgermeister zu erwarten. Wetten, dass der nicht mit den Grünen koalieren wird!


Es gibt nur zwei Dinge zu tun: das Notwendige und das Unmögliche. (ibn al-'arabi)

 
Jimbo
Beiträge: 4.442
Registriert am: 09.06.2014


RE: Autofahrer verwirren

#4 von Socke , 18.11.2014 19:26

FPö ist sowas wie damals die N sdap? - So berichten manche Medien jedenfalls.

 
Socke
Beiträge: 10.136
Registriert am: 08.06.2014


RE: Autofahrer verwirren

#5 von Jimbo , 19.11.2014 17:33

Nö, knapp vorbei ist auch daneben. Sie ist eine rechtspopulistische Partei mit modenem Gesicht, EU-skeptisch (mit Sitzen im EU-Parlament), fremdenfeindlich und allem Drum und Dran, was der Spießbürger so gerne hat. Natürlich 'passieren' den Proponenten dieser Partei immer wieder Ausrutscher, was selten sehr schlimme Konsequenzen hat. Der schwule Jörg Haider benannte KZs als 'Straflager' (Juden, Zigeuner, Homosexuelle wurden exakt wofür bestraft?), ein kleiner Aufschrei, aber schon gings weiter und er war Landeshauptmann (= Ministerpräsident) von Kärnten und da lobte er die Arbeitspolitik im Dritten Reich (implizit gemeint: die Zwangsarbeit für politisch Unerwünschte und Arbeit ganz allgemein ohne Gewerkschaften), dafür musste er zurücktreten, um bei der nächsten Wahl als Landeshauptmann wiedergewählt zu werden. H.C. Strache, sein Nachfolger im Geiste, ist in Richtung Wiederbetätigung weit sensibler, weil er weiss, dass das nicht so gut ankommt. Seine eigene Vergangenheit mit Wehrsportübungen wird da beiseite gewischt, aber ein Parteimitglied wurde gerade rausgeschmissen http://derstandard.at/2000008261859/FPOe...achts-beurlaubt aber fremdenfeindliche Äusserungen, wie die Bezeichnung von Asylwerbern als Erd- und Höhlenmenschen http://derstandard.at/2000008368473/Nach...bart-kein-Thema gibts keine Konsequenzen, denn da fühlen die Kameraden, dass sie Volkes Meinung hinter sich haben.


Es gibt nur zwei Dinge zu tun: das Notwendige und das Unmögliche. (ibn al-'arabi)

 
Jimbo
Beiträge: 4.442
Registriert am: 09.06.2014


RE: Autofahrer verwirren

#6 von Socke , 19.11.2014 18:21

Verstehe, so eine Art verschärfter Schützenverein mit Stammtisch und das Ganze etwas mit einigen sozialistischen Ideen gespickt.
Die sollen mal alle machen. Werden schon sehen, was sie davon haben!

 
Socke
Beiträge: 10.136
Registriert am: 08.06.2014


RE: Autofahrer verwirren

#7 von Jimbo , 19.11.2014 18:49

Diese Parteien werden in ganz Europa führend werden, machen wir uns da nix vor. Dzt. Stand vom 15.11. in Österreich: SPÖ 27%, ÖVP 27%, FPÖ 26% .. http://www.nationalratswahl.at/umfragen.html Wenn die etablierten Parteien weiter ihren Schwachmatenkurs fahren, werden die radikalen Protestparteien unweigerlich wachsen. Bei diesem Stand wäre zB die ÖVP versucht, den Kanzler zu stellen und mit der FPÖ in Koalition gehen. Damit hätten sie die ziemlich schwach agierende SPÖ vom Hals. Umgekehrt hat die SPÖ durch schwachsinnige Selbstfesselung (keine Koalition mit der FPÖ!) kaum eine Chance 'ihren' Weg alleine zu gehen. Und wenn alle noch recht lang warten, dann stellt die FPÖ den Bundeskanzler und nimmt sich mangels Alternative die ÖVP als Koalitionspartner. Daher hat die ÖVP der SPÖ bis März 2015 ein Ultimatum gestellt, die Steuerreform in korrekter Form über die Bühne zu bringen, andernfalls gibts 2015 Neuwahlen.


Es gibt nur zwei Dinge zu tun: das Notwendige und das Unmögliche. (ibn al-'arabi)

 
Jimbo
Beiträge: 4.442
Registriert am: 09.06.2014


RE: Autofahrer verwirren

#8 von Socke , 19.11.2014 20:59

Schön, dass auch manchmal ein Soze eine von den Massenmedien abweichende Meinung hat

Ein prominenter Soze meldet sich zum Thema Putin, Krim und Russland. Die Gutmenschen finden seine Meinung befremdlich bis untragbar. Am liebsten würden sie den Sozen zerreißen:
http://www.tagesspiegel.de/politik/matth...n/10997238.html

 
Socke
Beiträge: 10.136
Registriert am: 08.06.2014


   

Hat Dein Computer Staatstrojaner?
Die lustigen Zipfelmützen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen