Charlottesville ... Donald Trumps Freunde / Wähler unterwegs

#1 von Jimbo , 14.08.2017 13:31


Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Spencer Churchill, Linksfahrer

 
Jimbo
Beiträge: 5.709
Registriert am: 09.06.2014

zuletzt bearbeitet 14.08.2017 | Top

RE: Charlottesville ... Donald Trumps Freunde / Wähler unterwegs

#2 von Sparrowhawk , 14.08.2017 14:40

Also quasi Antifa mit Hakenkreuzen... beides schlimm.


Dr. rer. Archivalia des Clubs und des Notquartiers
Archäologe ehrenhalber des Clubs und des Notquartiers

 
Sparrowhawk
Beiträge: 2.249
Registriert am: 08.06.2014

zuletzt bearbeitet 14.08.2017 | Top

RE: Charlottesville ... Donald Trumps Freunde / Wähler unterwegs

#3 von Socke , 14.08.2017 19:20

Verstehe, die amerik. Linken wollen bei Gewalt am liebsten eine Lesart einführen, wie sie in D. seit Jahren praktiziert wird: Gewaltlose Demonstrationen von bürgerlichen bis rechtsextremen Gruppen werden von linken Anitfanten und Gegendemonstranten angegriffen. Die so entstandene, von Links verursachte Gewalt soll dann allein den bürgerlichen Gruppierungen zugeschrieben werden und nur deren Anteil an der Gewalt verurteilt werden. Da spielt aber ein Trump nicht mit. Der verurteilte die Gewalt allgemein, eben die Gewalt von allen Beteiligten. Wären nur die Bürgerlichen und in deren Gefolge die Hakenkreuzträger dort domonstrierend durchgelaufen, wäre gar nichts passiert. Ich kann es ja nachvollziehen, wenn Sonnenradfahnen geschwenkt werden und Ku-Klux-Kapuzenträger entlang laufen ist es schon schwer, ruhig zu bleiben aber Fakt ist, dass diese Leute dann vom linken Pöbel körperlich angegangen wurden.

Zudem ist es so, dass lokale linke Regierungen dort diese Gewaltausbrüche erst verursacht haben, indem sie ein bekanntes historisches Denkmal mit einem reitenden Soldaten demontieren ließen, weil so ein Symbol in deren Augen als "rechts" gilt. Wie in D.! Dagegen liefen die bürgerlichen Einwohner Sturm. Dass sich da auch zweifelhafte Gruppen dem Protest angeschlossen haben ist geschenkt (Hakenkreuzträger und Kukluxe).
Die Oberen sollen mal lieber dafür sorgen, dass das demontierte Reiterstandbild wiederhergestellt wird.
---

Ergänzung
Hier auch so ein Fall, wo im Nachhinein Ursache und Wirkung, Täter und Opfer vertauscht, Tatsachen verdreht und zurechtgebogen wurden, nur damit es ins politisch korrekte Bild passt. Am Ende war die Polizei "schuld", dass es zu der Randale und den Schlägereien kam:
http://www.pi-news.net/goettingen-massen...-in-innenstadt/


 
Socke
Beiträge: 11.989
Registriert am: 08.06.2014

zuletzt bearbeitet 14.08.2017 | Top

RE: Charlottesville ... Donald Trumps Freunde / Wähler unterwegs

#4 von Socke , 15.08.2017 17:59

Wenn ich diese Meldung hier im TS richtig verstehe, wurden 2 Denkmäler zur Demontage vorgesehen, aber noch nicht demontiert geschweige denn verschrottet.
Jetzt kam aber noch hinzu, dass die dortigen Antifanten ein weiters Denkmal gewaltsam umgerissen haben. Öl ins Feuer heißt das, die Auseinandersetzungen werden weitergehen:

http://www.tagesspiegel.de/politik/charl...e/20189838.html

 
Socke
Beiträge: 11.989
Registriert am: 08.06.2014


RE: Charlottesville ... Donald Trumps Freunde / Wähler unterwegs

#5 von Jimbo , 17.08.2017 07:34

Die Denkmäler werden nicht verschrottet, sie sollen an anderer Stelle wieder aufgestellt werden, einem "Denkmal Park" für den vermutlich Eintritt verlangt werden soll. Erinnert mich an den "Grossen Sprung Vorwärts" des Herrn Mao Dse Dung, wo ja auch wertvolle Kulturdenkmäler zerstört wurden. Wenn wir auch so deppert wären, stünde Wien ohne Denkmäler da. Schließlich erinnern diese Denkmäler an die gar grobe Herrschaft des Adels bzw der Kaiser und Könige über uns arme Normalos, also der "Nobility Supremacists". Wie kommen wir dazu, uns das täglich unter die Nase reiben zu lassen? Geschichte ist eben Geschichte. In Wien steht schließlich auch das sog. "Russendenkmal" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Heldendenkmal_der_Roten_Armee ), der "Red Supremacists" ...

Fussnote: die rechtsrechten Amis haben sogar eine Zeitung "The Daily Stormer", ich lach mich tot ...


Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Spencer Churchill, Linksfahrer

 
Jimbo
Beiträge: 5.709
Registriert am: 09.06.2014

zuletzt bearbeitet 17.08.2017 | Top

RE: Charlottesville ... Donald Trumps Freunde / Wähler unterwegs

#6 von Socke , 17.08.2017 20:35



Die Linksextremisten können es nicht lassen: noch mehr Denkmäler zerstört. Erinnert mich entfernt an brennende Synagogen. Der Hass auf alles Bürgerliche nimmt gewalttätige Züge an. Und unsere Presse und Medien berichten nur einseitig, von ein paar Kukluxen und Hakenkreuzfahnenträgern, die dort sicher ebenfalls die Aufstände für ihre Zwecke nutzen, doch aber nicht die Auslöser dieser Unruhen sind, vielmehr nur Mitläufer. Die klassische Täter-Opfer-Vertauschung unserer Medien, lächerlich und ärgerlich, weil es viele Menschen glauben. Abgesehen von der üblichen Hetze gegen den Donald.

https://www.morgenpost.de/politik/articl...st-traurig.html

 
Socke
Beiträge: 11.989
Registriert am: 08.06.2014


RE: Charlottesville ... Donald Trumps Freunde / Wähler unterwegs

#7 von Socke , 18.08.2017 19:45

Jetzt werden auch in New York Denkmäler / Gedenktafeln geschliffen. Und die dort Statuen und Plaketten entfernen sind die Gegner Trumps. Das ist jetzt das Gießen von Öl ins Feuer. Die Linken sind außer Rand und Band:
https://www.egaliteetreconciliation.fr/D...tain-47210.html

http://www.lapresse.ca/international/eta...rant-petain.php

http://www.newsweek.com/where-do-confede...-removed-650698
Erinnert mich irgendwie an die Schilderungen wie die Nazi 1933 wüteten: alles kaputtschlagen!


 
Socke
Beiträge: 11.989
Registriert am: 08.06.2014

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

Kinofilm "Vom Winde verweht" nun "verboten"

#8 von Socke , 28.08.2017 23:31

Ein U.S.-Kino hat den Film "Vom Winde verweht" zur Aufführung in seinem Kino verboten, da er "kulturell unsensibel", also politisch unkorrekt sei, d.h. zuviel "Südstaaten" und "Neger" enthalte:
https://jungefreiheit.de/politik/ausland...s-dem-programm/

 
Socke
Beiträge: 11.989
Registriert am: 08.06.2014


RE: Kinofilm "Vom Winde verweht" nun "verboten"

#9 von Socke , 01.10.2017 21:13

Böser Vergleich von Kalifats-Mohammedanern, die jegliche Kultur um sie herum als "unislamisch" zerstören und linken "Terroristen", die die westliche Geschichte umschreiben wollen und dabei ebenfalls Standbilder historischer Personen stürzen:


https://heplev.files.wordpress.com/2017/...rogressives.png

 
Socke
Beiträge: 11.989
Registriert am: 08.06.2014


RE: Kinofilm "Vom Winde verweht" nun "verboten"

#10 von Jimbo , 02.10.2017 18:22

Erinnert irgendwie an die chinesische Kulturrevolution. Heute versuchen sie das, was damals nicht zerstört werden konnte, zu restaurieren und zu erhalten. Wird in Amiland auch so kommen ..


Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

 
Jimbo
Beiträge: 5.709
Registriert am: 09.06.2014


   

Mona Lisa - nackig!
schon 50 Tote in Las Vegas

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen