1/2 Mio Euro für die Chefin eines örtl. Verkehrsunternehmens

#1 von Socke , 11.07.2017 22:42

Zitat - "2016 erhielt Nikutta insgesamt 494.000 Euro"
Irgendwie kann ich da die "Kapitalismuskritiker" ein wenig verstehen. 0,5 Mio Euro Jahreseinkommen erscheint mir etwas zu hoch angesetzt:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/nahver...r/14436562.html

Man muss ja bedenken, dass das Verkehrsunternehmen eine landeseigene GmbH ist.
Ich habe da oft das Gefühl, dass da dann auch gerne mal verdiente Genossen und Parteimitstreiter, also Günstlinge, mit hochdotierten Posten versorgt werden, zumal die Entscheidung, wer in die Führungspositionen von Kommunalgesellschaften kommt, durch die Reg. getroffen wird, in Person des jeweiligen Senators oder Landesministers. Das ist doch alles Filz, was da größtenteils abläuft.


 
Socke
Beiträge: 10.013
Registriert am: 08.06.2014

zuletzt bearbeitet 11.07.2017 | Top

RE: 1/2 Mio Euro für die Chefin eines örtl. Verkehrsunternehmens

#2 von Jimbo , 13.07.2017 13:12

Nach Steuern und Abgaben sind das eh nur 20.000 / Monat. Weshalb also die Aufregung? Bei uns kriegt ein Abgeordneter zum Parlament (= Bundestag) eh nur ca 8900,- davon kommen dann Parteisteuer, Steuern und Versicherung weg. DAS sind die wirklich armen Schweine.


Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Spencer Churchill, Linksfahrer

 
Jimbo
Beiträge: 4.379
Registriert am: 09.06.2014


   

G20-Treffen: Polizeihundertschaft macht Party
Anbetung des Heiligen Mammon

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen