Was macht man eigentlich mit 23 Milliarden Euro?

#1 von Socke , 30.10.2017 22:05

So viel haben offenbar die Rechtsverdreher eingenommen:
Zitat - "VW hatte die Klage der US-Händler schon mit Entschädigungszahlungen von über 1,6 Milliarden Dollar beigelegt. Insgesamt haben die Wolfsburger für Vergleiche im Abgas-Skandal mehr als 25 Milliarden Euro an Rechtskosten verbucht."
https://www.morgenpost.de/wirtschaft/art...-nicht-los.html

Da stehen doch Entschädigungsleistungen und Rechtskosten in einem krassen Missverhältnis!


 
Socke
Beiträge: 11.983
Registriert am: 08.06.2014

zuletzt bearbeitet 30.10.2017 | Top

RE: Was macht man eigentlich mit 23 Milliarden Euro?

#2 von Jimbo , 31.10.2017 08:04

Nö. Journalisten sind in vielem schlecht, wenn es um Zahlen geht, dann aber ganz besonders. Wenn man sich für ein Publizistik-Studium entscheidet, dann hat man mit Sicherheit keinen Bock auf Mathematik. Als junger Mensch hat man auch nicht genügend Lebenserfahrung, um zu erkennen, welchen Stuss man da zusammengeschrieben hat. Vergiss es einfach ...


Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

 
Jimbo
Beiträge: 5.706
Registriert am: 09.06.2014


RE: Was macht man eigentlich mit 23 Milliarden Euro?

#3 von Socke , 31.10.2017 11:16

Also mal wieder L-Presse: keine Ahnung von Nichts

 
Socke
Beiträge: 11.983
Registriert am: 08.06.2014


   

Jumbos auf Flughafen, der dafür nicht geeignet ist
Jim Bo muss umkehren und wird wieder zurückgebracht

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen