Sam Durant

#1 von Jimbo , 06.09.2017 12:48

Der Künstler Sam Durant hat eine Skulptur namens "Scaffold" (Blutgerüst) mit dem Zusatz "See you in The Hague" ("wir sehen Euch in Den Haag") den Dakota Indianern geschenkt.
https://www.stroom.nl/activiteiten/manif...php?m_id=309807

Nun haben die Ältesten des Stammes der Dakota auf äußeren Druck hin beschlossen, diese "Skulptur" (sie ist, was der Name sagt: ein Blutgerüst), zu begraben!
https://hyperallergic.com/398866/dako-el...caffold-burial/

So ein Blutgerüst war zu Ende des amerik. Bürgerkriegs dazu verwendet worden, 38 Eingeborene zu hängen.
Das hält die amerikanische Nation nicht aus, das Zeug muss also weg .... vergraben, verbrennen oder so.
So sieht "Aufarbeitung der Vergangenheit" in den USA aus ... danke, wir wussten es ohnehin schon!


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
- Albert Einstein -

 
Jimbo
Beiträge: 5.053
Registriert am: 09.06.2014


RE: Sam Durant

#2 von Socke , 06.09.2017 13:13

Zitat von Jimbo im Beitrag #1
So sieht "Aufarbeitung der Vergangenheit" in den USA aus ... danke, wir wussten es ohnehin schon!

Na ist doch klar, warum auch sollten andere Länder ihre Schuld, ihre Vergehen aufarbeiten, wenn doch D. für alles Übel in der Welt verantwortlich ist? So haben es die 68er-Lehrer jedenfalls uns in der Schule beigebracht. Bei allem was in der Welt Schlechtes passierte spannen sie den Bogen zu NS-Deutschland und dass wir dafür die Verantwortung zu tragen hätten.
Für die anderen Länder ist das alles sehr passabel, brauchen sie sich doch so nicht mit diesen lästigen Themen beschäftigen!

 
Socke
Beiträge: 11.212
Registriert am: 08.06.2014


   

Die neuen Faschisten
Hunger in Nordkorea!

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen